Besucherbilder auf Festivals? Frage nach, bevor Du ein Besucherbild machst!

      Kommentare deaktiviert für Besucherbilder auf Festivals? Frage nach, bevor Du ein Besucherbild machst!

blogpost-neuer-blogbeitrag-170807-besucherbilder-auf-festivals

Darf ich auf einem Festival auch Besucher fotografieren und veröffentlichen? Was muss ich dabei beachten?

Neben Bands werden auf einem Festival auch gerne Besucher fotografiert. Die ersten Reihen, die ihre Hände in die Luft strecken, sind da ein beliebtes Motiv.

Natürlich gibt es sehr fotogene Festivalbesucher, die man gerne alleine oder in kleinen Gruppen fotografieren möchte. Um diese geht es in diesem Beitrag.

Ich bin kein Anwalt. Deswegen steht nicht die Rechtsfrage im Vordergrund (über die man lange diskutieren könnte) sondern wie man sich gegenüber den zu fotografierenden Besuchern benehmen sollte. Zur Rechtslage gibt es hier einen Artikel.

Frage nach, bevor Du ein Besucherbild machst!

Oft werden Besucher ungefragt mit langen Brennweiten fotografiert. Vielen Besuchern ist das nicht recht und es kann im Nachhinein zu Streitigkeiten kommen (auch unbeachtet ob man im Recht ist oder nicht)

Das muss nicht sein. Es ist viel besser, die Besucher zu fragen und um ein Foto zu bitten.  Ich denke alle Leser dieses Blogs machen das auch so. Das folgende Video ist eher für Neulinge in diesem Gebiet gedacht.

 

https://www.youtube.com/watch?v=XQPqwePebww

Fragen allein löst leider nicht alle Probleme

Trotz Fragen kann es danach zu Unstimmigkeiten kommen. Vielleicht gefällt der abgebildeten Person das Foto oder der Kontext bei der Veröffentlichung nicht. Es kann sein, dass Du dann gebeten wirst, das Foto zu entfernen. Mir sind nur sehr wenige Fälle bekannt, bei denen sich ein Besucher, der gefragt wurde, beschwert.

Nachteil von gestellten Besucherbildern

Gerade ungestellte Bilder halten eine bestimmte Szene oder einen bestimmten Moment besser fest. Viele Fotografen halten diesen Moment „erstmal“ fest, um dann im Nachhinein zu fragen. Diese Möglichkeit präferiere ich nicht, finde sie aber besser, als die Motive völlig ungefragt zu lassen.

Fazit:

Vorher sein Motiv zu fragen sorgt nicht nur für weniger Streitereien sondern oftmals auch zu besseren Bildern.

 

Autor: Martin Black,  Martin Black ist Pressefotograf und Betreiber des Blogs www.Presse-und-Eventfotografie.de. Er fotografiert prominente Persönlichkeiten sowie kommerzielle und private Events.   www.Martin-Black.de, martin@martin-black.de